Mühlenmahlzeit

Herzlich willkommen in der Mühlenwirtschaft & Kaffeemühle Lychen

Mühlenwirtschaft? Kaffeemühle? Ganz einfach: Die Mühlenwirtschaft ist ein Restaurant, oder nein, doch eher eine Wirtschaft. Weil es hier, in einer ehemaligen Werkstatt, ein bisschen rustikaler zugeht. Und eine Etage darüber finden Sie das Café. Wenn Sie also Hunger und Durst haben, Appetit auf etwas Kräftiges oder auf etwas Süßes, auf einen Kaffee, eine Brause oder ein Glas Wein, dann sind Sie bei uns völlig richtig: in der Mühlenwirtschaft & Kaffeemühle inmitten des Naturparks Uckermärkische Seen. Seit Dezember 2015 sind wir – ganz unserem Selbstverständnis entsprechend – offiziell Naturparkpartner.

Selbst gebacken, selbst gekocht, selbst gekostet

Direkt am – der Name verrät es – Mühlenbach und unweit von Märkischem Landweg und Uckermärkischem Radrundweg. Seit unserer Eröffnung im August 2015 laden wir ein zu einer Rast an einem geschichtsträchtigen Ort inmitten der Flößerstadt Lychen. Unser Motto: Das Einfache ist das Gute. Auf die Teller kommt bei uns nur selbst Gemachtes mit Zutaten von Zulieferern, die wir bestens kennen. Weil sie meist von „um die Ecke“ sind. Übrigens, alles, wirklich alles, wird erst mal von uns durchgekostet … Und nur Gerichte, die diesen Test bestehen, landen auf der Angebotstafel.

Freies WLAN

Noch etwas. Obwohl wir uns natürlich wünschen, dass Sie unserem schönen Gebäude, Ihrem Essen und Ihren Tischnachbarn die ihnen gebührende Aufmerksamkeit widmen: In der Mühlenwirtschaft & Kaffeemühle ist auch eine kostenlose und sichere WLAN-Verbindung ins weltweite Web zu haben. Wir freuen uns auf Sie!

Mühlenwirtin Carla Kniestedt

Nein, ich gehöre nicht zu den Journalist/innen, die ihr Leben lang eigentlich von der eigenen Kneipe träumen. Ich mag meinen Beruf. Aber ich lebe auch, nach langen Jahrzehnten in Berlin, in einer der (wie ich höchst subjektiv finde) schönsten Gegenden Brandenburgs, mitten im Naturpark Uckermärkische Seen. In Lychen stand lange Jahrzehnte das große Mühlengebäude leer. Mitten in der Stadt. Das durfte, fanden außer mir auch noch andere Menschen, nicht so bleiben. Nun freuen wir uns auf Gäste, die entspannt genießen möchten. Ich bin da, so oft es geht. Wenn nicht, sorgen fröhliche, kreative Frauen für’s leibliche Wohl.

Mühlenwirtschaft

Bauernfrühstück oder Kürbissuppe, Roulade oder Zanderfilet: In der Mühlenwirtschaft freuen wir uns auf Ihren kleinen oder großen Hunger, den sie sich rund um Lychen erwandert, erradelt oder erpaddelt haben. Bis vor einem Vierteljahrhundert, als die bewegte Geschichte der einstigen Lychener Getreidemühle zu Ende ging, schraubte und hämmerte in diesen Räumen der Hausmeister. Heute warten in der Mühlenwirtschaft ein gemauerter Tresen, der Duft nach frisch zubereiteten Speisen, ein knisternder Bullerjan und sogar eine kleine Bühne auf Sie. Das Ganze – wie damals die Werkstatt – zu ebener Erde, also barrierefrei.

Kaffeemühle

Die betrübliche Nachricht zuerst: Es kann durchaus sein, dass am späten Nachmittag die, sagen wir mal, Erdbeer-Mascarpone-Torte alle ist. Was daran liegt, dass sie schmeckt, dass wir täglich frisch backen und wir so wenig wie möglich wegwerfen wollen. Aus Respekt denen gegenüber, die gute Zutaten verkaufen und aus Respekt denen gegenüber, die aus diesen guten Zutaten herrliche Kuchen und Torten machen. Wir wissen immer was drin ist: Glückshormone! Und wie es sich für die einstige Wohnung des Mühlenbesitzers gehört, der immer viele Kinder hatte: Bei uns dürfen die Kleinen malen, während die Großen schlemmen.